Eigene Dokumenttypen definieren

Geplant

Kommentare

35 Kommentare

  • Offizieller Kommentar
    Avatar
    fileee Team (Bearbeitet )

    Aktuell ist es noch nicht möglich, eigene Dokumententypen zu definieren. Problematisch ist hierbei u.a., dass die eigenen Dokumententypen dann nicht von unserer intelligenten Analyse erkannt werden und auch ein Teilen von Dokumenten Probleme verursachen kann. Deshalb wollen wir die Auswahl an Dokumententypen jetzt nach und nach ausbauen. Und hierfür brauchen wir eure Hilfe.

    Nehmt euch 3 Minuten Zeit und nennt uns eure Wünsche in einer Umfrage:

    ZUR UMFRAGE

    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Mathias Siede

    Ich finde auch! Man kann sich jetzt zwar Tags als Dokumententyp machen, jedoch vermischt das etwas die Dinge ... 

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Lothar Striffler

    Ja, auf jeden Fall wichtig

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Elisabeth Teschemacher

    Finde ich einen Super-Vorschlag.

    Ich würde noch einen Schritt weitergehen und Vorschläge der Anwender (z.B. Einladung, Angebot, Lieferschein, Recherche ...) in den Dropdown für Neuanwender mit aufnehmen. Jeder Anwender kann dann für ihn unnötige Dokumententypen mit einem "X" hinter der Bezeichnung im Dropdown deaktivieren. Ein Neuanlegen bereits gelöschter soll genauso gehen wie ganz neue anzulegen. Das vereinfacht für den Anwender den Einstieg.

    4
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Erkin Bapisch

    Ich finde man sollte mit den Dokumententypen nicht zu inflationär umgehen. Für mich wäre der Dokumententyp als Obergruppe ausreichend.

    In der Analysephase des Dokuments sollte auch gleich mittels Programmintelligenz der Dokumententyp zugeordnet werden. (deswegen können dann auch keine Dokuemntentypen vom Anwender festgelegt werden)

    Untergruppen oder weitere Zuordnungen kann ich dann mit Tags erledigen. 

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Wolfgang Normann

    Selbst definierte Dokumententypen fände ich auch wichtig

    1
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Florian

    Ich finde diese Funktion auch wichtig. Zwar kann ich einen eigenen Dokumententyp eintippen, er wird beim nächsten Mal bloß nicht mit in der Auswahl angezeigt.

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Thomas Schweizer

    Würde aber in der Logik bedeuten, dass neben dem reinen Dokumenttyp auch die entsprechenden Metadatenfelder pro Dokumenttyp definiert werden könnten. Das hört sich für mich ziemlich komplex an, aber wäre natürlich toll!

    1
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Steffan GmbH

    Diese Möglichkeit wäre für mich auch sehr wichtig (Lieferschein / Auftragsbestätigung ... usw.).

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Karl-Heinz Auf der Landwehr

    würde mir auch super gefallen

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Ralf Scheller

    würde ich mir auch wünschen!

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Matthias Evert
    Ja genau. Eine detaillierte Zuordnung wäre mehr als wünschenswert!
    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Yvonne Dengler

    Fände ich auch super wenn ich die Dokumententypen anlegen könnte wie die Tags.

     

     

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Alexander Jung
    Unbedingt. Quittung etc. fehlen bis dato
    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Maik Gerlach

    Fände ich auch ganz toll, denn ich hätte jetzt gerade eigene Dokumententypen gut gebrauchen können..:)

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Thorsten Panknin

    +1

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Dietmar

    Es wäre ganz praktisch, wenn man sich seine eigenen Dokumententypen komplett selbst zusammenstellen und damit seine eigene Struktur aufbauen könnte. Manche vorgegebene Dateitypen würde ich gern entfernen und durch andere ersetzen bzw. ergänzen.

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    mail
    Warum sind die Dokumententypen auf English wenn ich später eine deutsche Suche nach z.B. Gehaltsabrechnung machen werde?
    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    fileee Team

    Hi Leute,

    vielen Dank für die Anregungen. Gerne weiter für upvoten - das Feature soll definitiv demnächst umgesetzt werden.

    mail@oyen: Benutzt Du vielleicht die englische fileee Version (wird automatisch heruntergeladen, wenn Du Dein Handy in den Einstellungen auf Englisch gesetzt hast)? Eigentlich sollten die Dokumententypen auch deutsch sein. Falls es noch Probleme gibt, kannst Du Dich auch gerne direkt an support@fileee.com wenden :)

    Liebe Grüße,
    Robin

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Siegbert Goerlitz

    Hallo,

    Auch ich war sofort nach dem ersten Einlesen von Dokumenten intuitiv versucht neue Dokumententypen einzugeben, da mir die vorhandenen nicht ausreichend erschienen (z.B. Bedienungsanleitungen, Lieferscheine, etc.). Somit wollte ich mich also spontan den hier vorgebrachten Anregungen anschließen.

    Allerdings stellt sich mir in dem Zusammenhang die Frage, warum man sich überhaupt entschlossen hat die Kategorie "Dokumententypen" einzuführen. Ich tagge doch ohnehin jedes Dokument mit beliebigen Begriffen. So habe ich doch auch die Möglichkeit, beliebige Dokumententypen zu taggen. Warum hat man also die Gruppe der Dokumententypen überhaupt als etwas Besonderes aus dem allgemeinen Taggen herausgestellt und als Aufklappmenü implementiert?

    Gruß,   Siggi

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    fileee Team

    Hallo Siggi,
    erst mal vielen Dank für Dein Feedback.
    Die Kategorie Dokumententypen hat viele Funktionen. Zum einen ist es für Dein Nutzer wesentlich angenehmer, wenn fileee für den Nutzer direkt erkennt, um was für eine Art von Dokument es sich handelt. Beim taggen muss das zusätzlich jedes mal manuell eingegeben werden. Außerdem wird der Dokumententyp wird auch in der Überschrift mit einbezogen, wodurch man seine Dokumente in der Dokumentenübersicht besser voneinander unterscheiden kann. Letztendlich entscheidet der Dokumententyp aber auch darüber, welche Informationen herausgefiltert werden, bzw. welche Informationen wichtig sind. So werden Dir bei einer Rechnung beispielsweise der Rechnungsbetrag angezeigt - ein Feld, dass Du bei einem Vertrag nicht bräuchtest.
    Liebe Grüße,
    Robin

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Sebastian Thimm

    Meine Stimme habt ihr, und jetzt erlaube ich mir kurz etwas Werbung für den Vorschlag

    "Tastatur Shortcuts für wiederkehrende Funktionen"

    zu machen. Meiner Meinung nach würde es den Workflow vieler Menschen (v.a. von Power Usern) sehr erleichtern und sollte außerdem technisch nicht übermäßig kompliziert in der Umsetzung sein.

    3
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Kai Totzek

    Ich fände das auch ein tolles Feature. Aber nur, wenn die automatische Erkennung (für die Dokumentenüberschrift und bestimmte Dokumentenfelder) auch dann funktioniert!

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Matthias Zimmer
    Zustimmung! Brauche ich auch!
    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Angelo Bonvissuto
    Eigene Dokumenten definieren ist wichtig
    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Christian von Ow

    Ich würde ebenfalls gerne eigene Dokumenttypen erfassen. Falls dies wegen Abhängigkeiten nicht geht: Macht doch mal ein Voting, welche Typen am heftigsten fehlen. Diese könntet ihr dann global bereitstellen...

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    jan_luebben

    Vote !

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Kevin Sanders

    Ich komme immer wieder in der Hoffnung zu fileee, dass sich wieder etwas getan hat, was die Bedienung wieder einen großen Schritt einfacher macht. Aber alles Scannen und Archivieren bringt mir nichts (auch nicht in teuren Boxen), wenn ich es nicht nach meinen Bedürfnissen machen kann. Von den vorgegebenen Dokumenttypen sind für mich vielleicht 3 oder 4 wirklich sinnvoll nutzbar. Um aber wirklich die Informationen zu hinterlegen, die ich benötige, muss ich in den Dokumenttypen eigene Felder eingeben oder, wie hier vorgeschlagen, komplette Dokumenttypen selbst definieren können. Leider wird diese Funktion seit mittlerweile über 4 Jahren vernachlässigt. Ich möchte ungern hunderte Dokumente prüfen und archivieren um dann, wenn die Funktion doch noch mal kommt, alle Dokumente erneut prüfen, weil ich dann auch endlich für mich wichtige Informationen hinterlegen kann. Schade. Wenn das geschafft ist, kommt vielleicht auch eine der Fileee-Boxen für mich in Frage.

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Thomas Schweizer

    Du sprichst mir aus dem Herzen.

    Das ist der Grund, weshalb ich hier immer noch nur einen Testacount habe, und meine mittlerweile 3500 digitalen Dokumente nach wie vor mit Evernote verwalte.... und dies noch nicht mal so schlecht. 

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Wim Willegems

    I don't speak (write) German. What I do understand is this function is a must for a lot of people and that Filee stated on march 23rd of 2016 that this feature will be implemented. We are now one year further... when will this happen?

    Thank you for your feedback.

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.