Fileee Box für digitale Dokumente ohne Papier

Kommentare

4 Kommentare

  • Avatar
    Christian Jacob

    Guter Vorschlag! 

    Bevor ich die fileeeBox hatte, gab es bei mir (resp. gibt es noch immer) einen One Drive Ordner mit einer Struktur z.B. steuerrelevanter Dokumente pro Abrechnungsjahr mit Unterordnern für jeweils 12 Monate. Darin dann entweder Scans physischer Dokumente (nun ersetzt durch fileee) oder direkt PDFs wenn ich solche statt Papier erhalten habe. 

    Jetzt habe ich diese Ordnerstruktur direkt mit fileee verbunden. Somit werden Dokumente, die darin landen automatisch von fileee weiterverarbeitet. So far, so good. Nur, dass sie damit praktisch doppelt existieren. Ich bin noch nicht ganz sicher, was hier der optimalste Weg ist, damit umzugehen...

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Marius Noetzel

    Hallo Zusammen,

     

    ich habe den Thread gerade gelesen und mich eben letzten Abend damit beschäftigt. Ich glaube das einfachste, so habe ich es gemacht: Einfach einen Tag vergeben. Ich zum Beispiel habe einfach einen Tag für "Import G-Drive" oder "Import E-Mail" erstellt. So sehe ich auch realtiv schnell wie das Dokument in das System gekommen ist. Eine Automatisierung dessen wäre natürlich super. (Jedes Dokument wird automatisch mit "Import G-Drive" getagt wenn es auch Google Drive importiert wurde)

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Carsten Lorenz

    Der direkte Upload von digitalen Dokumenten via fileee E-Mailadresse funktioniert ja problemfrei (s. Link von fileee  https://fileee.zendesk.com/hc/de/articles/214929266-Pers%C3%B6nliche-fileee-E-Mail-Adresse-zum-Hochladen-von-Dokumenten)

    Die Idee Onlinedokumente zu taggen, um so erkennbar zu machen, dass es kein Stück Papier dazu gibt, finde ich gut.

    Mich würde nun interessieren, ob solche Dokumente, wenn man sie einer Box zugewiesen hat (@box1 im Betreff), auch auf das verfügbare Kontingent der Box angerechnet werden. Denn 600 Dokumente (bzw. Seiten) sind schnell erreicht... Und das noch schneller, wenn man seine vermeintlich wichtigen Onlinedokumente in eine Filebox ablegt. 

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Stefan Ritter

    Ich habe die Dokumente, die nicht in Papierform existieren, einfach in fileee abgelegt, ohne sie einer Box zuzuordnen. Durch die gleiche Benennung der Dokumente (JJJJ.MM.TT-wer-was) und die Vergabe EINES Tags, der mir als Ordner dient,  pro Dokument finde ich sie in der Suche wieder und es wird mir angezeigt, ob das Dokument in einer Box liegt oder nicht.

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.